Logo KjG Hl. Kreuz, Rastatt-Rheinau

72 Stunden - ohne Kompromiss

Es ist eine sim­ple Idee, die diese Ak­ti­on so ein­zig­ar­tig macht. Eine Grup­pe be­kommt eine Auf­ga­be und hat 72 Stun­den Zeit diese zu lösen. Be­son­ders wird es aber da­durch, dass auch hun­der­te an­de­re Grup­pen im gan­zen Ak­ti­ons­ge­biet zur glei­chen Zeit auch ihre Auf­ga­ben lösen.

Bei der 2. Auflage der Aktion im Oktober 2004 waren auch wir mit von der Partie. Für uns war klar, dass wir etwas hand­werk­lich brau­chen, etwas wo man an­pa­cken kann. Trotz­dem muss­ten wir zu­nächst schlu­cken als man uns er­öff­ne­te, dass es un­se­re Auf­ga­be sei, eine Hälf­te des Au­ßen­ge­län­des des Kin­der­gar­ten Hl. Kreuz na­he­zu kom­plett um­zu­ge­stal­ten und er­heb­lich zu ver­grö­ßern. Hier­zu muss­ten eine Menge Erd­reich und 400 kg schwe­re Be­ton­ele­men­te be­wegt wer­den, glück­li­cher­wei­se hat­ten wir einen Bag­ger­fah­rer, der uns dabei half.

Rück­bli­ckend ist es schon fas­zi­nie­rend wel­che Ei­gen­dy­na­mik diese Auf­ga­be ent­wi­ckel­te. Alle pack­ten an un­ter­schied­li­chen Stel­len mit an und ar­bei­te­ten bis tief in den Abend. Wir be­dien­ten uns auch der Hilfe des THWs um nach Ein­bruch der Dun­kel­heit noch ein aus­ge­leuch­te­tes Ge­län­de zum Ar­bei­ten zu haben und vor Be­ginn der Ak­ti­on an­ge­frag­te Un­ter­neh­men hal­fen uns mit Geld- und Sach­spen­den un­se­re Auf­ga­be an ein erfolgreiches Ende zu führen. Abends waren wir dann immer kom­plett ge­schafft aber stolz das er­reicht zu haben, was man heute zu sehen be­kommt. Dass wir bei strö­men­dem Regen knö­chel­tief im Dreck stan­den und auch noch eine Woche lang jeden Abend den Zaun des Au­ßen­ge­län­des im Lich­te eines Au­to­schein­wer­fers Meter für Meter wei­ter­ge­baut haben, lässt sich da schnell ver­ges­sen.

Für uns waren es wirk­lich 72 Stun­den – Ohne Kom­pro­miss. Aber Jeder denkt gerne an diese Schufterei zurück, denn trotz aller Arbeit kam auch der Spaß nicht zu kurz. Und es hat uns mal wieder gezeigt, was die KjG zu leisten im Stande ist wenn alle – Alt und Jung – zusammenrücken und gemeinsam mit anpacken.

Auch von der 72-Stunden-Aktion gibt es auf der Internetseite der KjG Rheinau noch weitere bildliche Erinnerungen.